Vegetarisch und vegan: Ein neuer Jugend-Trend?


Seit vielen Jahren wächst in Deutschland die Zahl der Menschen, die aus ethischen und/oder gesundheitlichen Gründen auf Fleisch verzichten. Auch viele Kinder und Jugendliche leben mittlerweile vegetarisch oder sogar vegan. Gute Gründe und coole Vorbilder dafür gibt es genug. Trotzdem sind viele Eltern verunsichert: Ist das überhaupt gesund? Wir forschen nach.

Ein neuer Trend von Hollywood bis Berlin

Viele neue Trends kommen aus Amerika. Aktuell ist es die vegane Lebensweise, also der Verzicht auf tierische Produkte, wie Fleisch, Eier, Milch, Honig oder auch Leder und Seide. Viele prominente Amerikaner bekennen sich öffentlich zum Veganismus. Bill Clinton lebt vegan, genau wie Pamela Anderson, Schauspielerin Natalie Portman oder Sängerin Avril Lavigne. Auch in Deutschland zeigt sich ein Bewusstseinswandel. Deutsche Promis, wie z.B. Boris Becker, Thomas D., Nena und Michelle Hunziker bekennen sich gegen Schnitzel und Buletten und sind Vorbild für tierfreundliche Teenager. Die wachsende Nachfrage schafft Angebote: Längst hat (fast) jedes Restaurant vegetarische Gerichte auf der Speisekarte. In den Großstädten Deutschlands findet man mittlerweile vegane Restaurants, in München will eine Dönerbude mit veganem Döner die Welt erobern (www.merkur-online.de). Auch in Supermärkten und Discountern gehören Hafermilch und Sojaburger mittlerweile zum festen Sortiment. Und der Buchmarkt im Herbst 2012 bringt viele neue Bücher zum Thema.
Deutsche Promis,
wie z.B. Boris Becker, Thomas D., Nena und Michelle Hunziker bekennen sich gegen Schnitzel und Buletten und sind Vorbild für tierfreundliche Teenager.

Schluss mit dem Leid

BSE, Rinderwahn, Vogelgrippe: Jeder kennt diese Begriffe. Neue Skandale aus der industriellen Tierhaltung folgen in erschreckend regelmäßigen Abständen. Mal sind es Dioxine in Eiern, neue Antibiotikaresistenzen, Gammelkeime im Discounterfleisch oder erschreckende Betäubungsfehler in Schlachtbetrieben. Viele Verbraucher sind verunsichert. Der Markt für Bio-Fleisch wächst, der Fleischverzehr insgesamt ist seit Jahren rückläufig. Nach Angaben des Vegetarierbund Deutschland (VEBU) leben aktuell rund sechs Millionen Vegetarier in Deutschland und ca. 600 000 Veganer. Tendenz steigend, auch bei Kindern. Kinderärzte berichten von immer mehr jungen Patienten, die sich bewusst für ein Leben als Vegetarier entscheiden - auch wenn die Eltern ihnen dies nicht vorleben. In Schulen und Universitäten bauen Mensen das Angebot vegetarischer Speisen aus, die ersten Unis bieten vegane Gerichte an. Nach Zahlen der KIGGS Ernährungsstudie des Robert-Koch-Instituts verzichten in Deutschland drei Prozent der 12-17jährigen Jugendlichen auf Fleisch. Experten prophezeien einen starken Anstieg in den nächsten Jahren. So glaubt zum Beispiel der Berliner Jugendforscher Dr. Bernd-Udo Rinas fest daran, dass Fleisch in der Zukunft genauso verpönt sein wird wie das Rauchen und die heutige Jugend den Trend in diese Richtung setzt. Er spricht sogar von einem postmodernen Anarchismus, der sich im veganen Leben ausdrückt.